Die Checkliste für deinen Onlineshop

118 Anregungen für deinen Webshop. Stelle dir daraus deine eigene To-do-Liste zusammen

Webshop Checkliste

118 Tipps und To-dos für die Erstellung deines Onlineshops

Im Onlinehandel Geld verdienen wollen viele Unternehmen. Doch selbst große Unternehmen scheitern immer wieder. Möchtest du dich trotzdem im E-Commerce selbständig machen und deinen eigenen Onlineshop erstellen, sind die richtige Strategie und Fokussierung  wichtig. Dann kann man auch heute noch im Onlinehandel Erfolg haben. Die Checkliste für E-Commerce Einsteiger enthält Ideen, To-dos und Fragen, die dir bei der Planung und Realisierung deines Onlineshops helfen sollen. Wähle einfach die Punkte aus, die für dich und die Erstellung deines Onlineshops relevant sind und stelle dir hieraus deine persönliche Checkliste zusammen.

Planungsphase

Onlineshop erstellen Checkliste Plan erstellen


  1. Bist du wirklich sicher, dass du einen Onlineshop erstellen möchtest? Wenn ja, leg los:
  2. Soll der Shop von einer Agentur erstellt werden oder soll es eine Low-Budget Lösung werden? Einfacher und erfolgversprechender ist die Erstellung des Onlineshops durch eine Agentur
  3. Agentur sorgfältig auswählen. Vor Vertragsabschluss Referenzen geben lassen
  4. Wenn du deinen Onlineshop selber erstellen willst: Shopsoftware in Ruhe aussuchen. Verschiedene Shopsysteme vergleichen und die meist kostenlosen Testmöglichkeiten nutzen. Benutzerfreundlichkeit prüfen und ob die gewünschten Funktionen umgesetzt werden können
  5. Darauf achten, dass die Shopsoftware nicht nur den aktuellen sondern auch den zukünftigen Anforderungen deines Webshops standhalten kann
  6. Grundsatz Mobile First beachten
  7. Leistungsstarken Hosting Provider auswählen
  8. Firmenname finden
  9. Passenden Domainnamen registrieren
  10. Logo entwerfen lassen
  11. Design und Unternehmensfarben für die Erstellung des Onlineshops festlegen
  12. Finanzierung und Businessplan
  13. Gewerbe anmelden und Steuerberater
  14. Geschäftsräume und Lager organisieren
  15. Mitarbeiter und Vertretung bei Krankheit und Urlaub. Sicherstellen, dass der Onlineshop an 365 Tagen im Jahr reibungslos laufen kann
  16. Impressum, AGB, Datenschutzerklärung und Widerrufserklärung erstellen lassen
  17. Onlineshop vor Livegang rechtlich prüfen lassen um Abmahnungen zu vermeiden, insbesondere in Hinsicht auf das neue Datenschutzgesetz
  18. Langfristig denken, auch wenn du aus dem Wohnzimmer heraus startest

Die Zielgruppe deines Onlineshops

Onlineshop erstellen Checkliste Zielgruppe


  1. Zielgruppe definieren
  2. B2C oder B2B Handel?
  3. Willst du nur national oder international verkaufen? Durch eine EU Verordnung ist jeder Onlinehändler verpflichtet, auch über die eigenen Ländergrenzen hinaus zu verkaufen, jedoch ist er nicht verpflichtet ins Ausland zu liefern. Der Kunde muss dann z.B. die Option zur Selbstabholung erhalten
  4. USP: Welches Alleinstellungsmerkmal hat dein Onlineshop für die Zielgruppe?
  5. Soll dein Onlinehandel auf Kunden ausgerichtet sein, die einmal bei dir kaufen oder bietest du ein Sortiment, das Kunden zu regelmäßigen Neukäufen animiert?
  6. Bietest du Verbrauchsgüter an, bei denen ein Abo-Modell Sinn machen könnte? Beispiel: Tierfutter, Kontaktlinsen, Kosmetika
  7. Design des Shops an der Zielgruppe ausrichten
  8. Zielgruppe durch Video Testimonials überzeugen

Shopfunktionen

Onlineshop Checkliste Funktionen


  1. Suchfunktion
  2. Sortierfunktion
  3. Merkfunktion
  4. Zoomfunktion bei Bildern
  5. Call To Action: Den Kunden zum Handeln auffordern
  6. FAQ
  7. Verlinkung zu Social Media Profilen (Datenschutz beachten)
  8. Sprachoptionen
  9. Währungsrechner
  10. Für ausverkaufte Produkte im Onlineshop Benachrichtigungsfunktion einrichten
  11. Auf den Produktseiten Statistik anzeigen, wie oft ein Produkt angeschaut, gemerkt und verkauft wurde. Erst sinnvoll, wenn sich das Produkt bereits gut verkauft!
  12. Ladegeschwindigkeit deines Onlineshops optimieren

Rund um die Produkte in deinem Onlineshop

Online-Shop Produkte im Shop


  1. Auswahl der Produkte in deinem Onlineshop. Sorge für eine sinnvolle Struktur bei der Sortimentsauswahl. Lassen deine Produkte sich das ganze Jahr verkaufen oder hast du Saisonware wie z.B. Zubehör für Weihnachten?
  2. Einordnen der Produkte in übersichtliche Kategorien
  3. Wie viel Produkte willst du ins Sortiment nehmen?
  4. PIM System: Benötigst du ein Produkt Informations System?
  5. Produkttitel optimieren
  6. Wie ist die Retourenquote üblicherweise bei der von dir ausgewählten Produktgruppe?
  7. Mit welchem Aufwand ist bei der Retourenbearbeitung zu rechnen? Je nach Produkt unterschiedlich. Umverpackung erneuern, zerknitterte Kleidung neu aufbügeln etc.
  8. Woher Ware beziehen? Europäischer Hersteller, China, Großhändler?
  9. Ware kaufen oder Dropshipping nutzen?
  10. In welchen Mengen willst du zu Beginn Ware für deinen Onlineshop kaufen? Wie flexibel willst du sein? Wie flexibel und schnell ist dein Lieferant?
  11. Wie ist die Produktqualität bei deinem Lieferanten gesichert? Wie die Liefergeschwindigkeit? Unregelmäßigkeiten fallen auf dich und deinen Shop zurück!
  12. Preise festlegen: Konkurrenzfähigkeit deiner Preise recherchieren. Marge hoch genug ansetzen! Neue Onlinehändler kalkulieren oft zu knapp
  13. Sind deine Produkte individualisierbar?
  14. Produktbeschreibungen mit informativen Inhalten erstellen. Die Herstellertexte sind suboptimal, da Duplicate Content
  15. Möglichkeit für Produktbewertungen anbieten
  16. Qualitativ hochwertige Produktfotos nutzen
  17. Produktvideos zeigen

Kundenbindung

Onlineshop Checkliste Kundenbindung


  1. Usability: Sorge für einen benutzerfreundlichen Onlineshop. Der Shop muss intuitiv und leicht zu bedienen sein
  2. Kundenfeedback: Frage deine Kunden nach Feedback und lasse dich bewerten
  3. Bewertungen im Shop anzeigen
  4. Gehe mit unzufriedenen Kunden professionell um!
  5. Kundenhotline: Zeige deine Rufnummer auf der Startseite
  6. Live Chat
  7. Kontaktmöglichkeit via Whatsapp und FB Messenger anbieten
  8. Danke Seite nach dem Kauf einrichten
  9. Optiondie Bestellung rückgängig zu machen -> Verringerung der Retourenquote
  10. Bestellmöglichkeit von Proben
  11. Kundenkarte oder sonstige Kundenbindungsprogramme anbieten
  12. Erhöhe die Kundenbindung an deinen Onlineshop durch nützlich Hintergrundinformationen und einen Blog
  13. Support Mail ein bis zwei Wochen nach dem Kauf versenden (je nach Produkt)
  14. Wahlmöglichkeit zwischen verschiedenen Versandarten
  15. Tutorials: Je nach Produkt ist eine Videoanleitung für den Kunden hilfreich. Deinem Onlineshop können Tutorials zu einem besseren Ranking verhelfen
  16. Kundenevents veranstalten

Für mehr Umsatz

Mehr Umsatz im Onlineshop


  1. Klares Konzept, damit der Kunde sofort versteht, was ihn in deinem Onlineshop erwartet
  2. Je weniger Klicks zum Kaufabschluss notwendig sind, desto weniger Kaufabbrüche
  3. Kannst du mit deinem Onlineshop ein Problem deines Kunden lösen? Beispiel Sockenabo, nie mehr mit Löchern in den Socken rumlaufen, weil immer Nachschub an neuen Socken kommt.
  4. Check-out optimieren
  5. Ziele definieren und KPIs im Auge behalten
  6. Zusatzverkäufe: Ähnliche oder ergänzende Produkte anbieten im Check-out anbieten
  7. Gütesiegel an gut sichtbarer Stelle einsetzen
  8. Neben deinem Onlineshop weitere Verkaufskanäle nutzen: Amazon, eBay, Real, Allyouneed, Groupon, stationär, Idealo
  9. Gutscheinaktionen
  10. Nutzerverhalten analysieren und Conversion Rate optimieren
  11. A/B Tests durchführen
  12. Exit Intent Popup einsetzen
  13. Benachrichtigungsfunktion / Push Nachrichten aktivieren
  14. Teilen Button auf jeder Produktseite (Datenschutz beachten)
  15. Nach dem abgeschlossenen Verkauf den Kunden anbieten sich zu registrieren
  16. Nach dem abgeschlossenen Kauf Möglichkeit geben sich für den Newsletter anzumelden. Gutschein für den nächsten Kauf als Anreiz geben
  17. Der Lieferung einen Gutschein für den nächsten Kauf beilegen
  18. Kostenloser Versand bei Erreichen eines bestimmten Bestellwertes
  19. Check-out Button oben und unten auf der Seite platzieren

Lieferoptionen und Zahlung im Onlineshop

Online-Shop erstellen Checkliste Lieferung


  1. Versand: Selber versenden oder Fulfillment Anbieter beauftragen
  2. Pakete selber zur Post bringen oder abholen lassen?
  3. Um Verpackungsmaterial kümmern: Passende Kartongrößen vorrätig haben, Füllmaterial
  4. Versankartons mit Logo und URL bedrucken lassen
  5. Entscheiden, welchen Versanddienstleister du für deinen Onlineshop nutzen willst. DHL, Hermes, DPD, GLS? Ein Paketdienst oder mehrere Optionen zur Auswahl für deine Onlinekunden?
  6. Zustellung zum Wunschtermin anbieten?
  7. Versandbestätigung
  8. Sendungsverfolgung
  9. Kostenlosen Versand anbieten?
  10. Wer soll das Rücksendeporto zahlen, du oder der Kunde?
  11. Welche Zahlungsarten willst du anbieten? Paypal, Klarna (Sofortüberweisung, Rechnung, Ratenkauf), Giropay, Kreditkarten, Nachnahme, Lastschrift, Amazon Pay?
  12. Wie willst du dich vor Zahlungsausfällen schützen?
  13.  Wenn du auch ein stationäres Geschäft hast: Option für online reservieren und vor Ort abholen anbieten. Oder auch umgekehrt: Vor Ort auswählen und nach Hause liefern lassen (praktisch für den Kunden z.B. für Weihnachtseinkäufe oder sperrige Artikel)

Marketing

Marketingplan Onlineshop Checkliste


  1. Marketingplan erstellen
  2. SEO: Onlineshop mit einem Tool wie SEMrush oder XOVI für Google optimieren
  3. SEA: AdWords schalten
  4. Offline Werbung
  5. Telefonmarketing im B2B Onlinehandel
  6. Affiliateprogramm anbieten
  7. Newsletter anbieten
  8. Facebook, Instagram und Pinterest zur Fangewinnung und Kundenbindung nutzen. Je nach Zielgruppe des Onlineshops können auch Netzwerke wie Xing, LinkedIn und Twitter Sinn machen. Bei einer sehr jungen Zielgruppe Snapchat
  9. Youtube Channel für deinen Onlineshop, insbesondere bei erklärungsbedürftigen Produkten
  10. Virales Marketing und Growth Hacking
  11. Nicht nur Google für Anzeigenkampagnen nutzen, auch Bing kann lohnen
  12. Stete Optimierung von Kampagnen
  13. Zusammenarbeit mit Bloggern und Influencern
  14. Content Promotion über Outbrain, Ligatus oder Taboola
  15. Zu guter Letzt: Sei experiementierfreudig und teste so viel wie möglich. Aber, teste nicht alles gleichzeitig. Es geht darum herauszufinden, was für deinen Onlineshop funktioniert und wie du am meisten Umsatz generierst.

Jetzt Onlineshop erstellen:

Shopware

  • Modulares Shopsystem
  • Eine der führenden Shop Lösungen in Deutschland
  • 30 Tage kostenlos bei Mittwald testen

Partnerlink

WooCommerce

  • Das führende E-Commerce System 
  • Schnelle Einrichtung
  • Hohe Skalierbarkeit
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie bei 1&1 Ionos WooCommerce Hosting

Partnerlink