21 Call-To-Action Beispiele aus Online Marketing und E-Commerce

Was ist ein Call-To-Action

Der Call-To-Action (CTA) ist eine konkrete Handlungsaufforderung an den User. Richtig eingesetzt wirkt sich der Call-To Actiion positiv auf die Conversion Rate in deinem Shop aus.

More...

Beispiele 

Call-To-Action bei Medimops

Die Homepage von Medimops enthält zahlreiche Call To Action

Medimops weiß wie’s geht. Auf der Startseite findest du eine Reihe von Call-To-Action Buttons. Neben den CTA Buttons hat der Besucher immer das Trusted Shops Siegel im Blickfeld. Das ist sehr geschickt gelöst, um dem Besucher ein Gefühl von Sicherheit zu geben. Damit erhöht sich die Klickrate auf den Button und damit der Umsatz.

Headerbereich von Medimops mit mehreren CTOs

Gleich 3 Call-To-Action im Headerbereich als Reiter: Verkaufen, Bücher & mehr kaufen, Kleidung kaufen. An diesem Beispiel kann an sehen, wie Medimops Handlungsaufforderungen geschickt nutzt, um Besucher zu segmentieren.

Darunter die Aufforderung In allen Kategorien stöbern. Gefolgt von dem CTA sich für den Newsletter anzumelden. Als Anreiz werden 10% Rabatt angeboten

Darunter der Call-To-Action In allen Kategorien stöbern. Gefolgt von dem CTA sich für den Newsletter anzumelden. Als Anreiz werden 10% Rabatt angeboten.

Medimops Produktbanner mit CTA

Ein Beispiel aus dem Headerbereich. Jedes der 5 Produktbanner hat einen anderen CTA Text. Hier: Zu den Büchern. Rechts daneben nochmal ein Call-To-Action für den Newsletter.

Partnerlink

Xovi Zielgruppen Bild
Medimops kaufen Call To Action Buttons

Kaufen, kaufen, kaufen. Hier hat Medimops eine Reihe von Kaufen Buttons platziert. Daneben sehen wir die ganze Zeit den Newsletter CTA.

Medimops bleib in Kontakt Buttons

Die Nennung der Hotline ist nicht mit einer Handlungsaufforderung verbunden. Auch die Nennung der Social Media Kontaktmöglichkeiten ohne direkten Call-To-Action. Dafür aber ein klarer CTA bei der Bitte, den Newsletter zu abonnieren. An dieser Stelle der Website sehen wir diese Handlungsaufforderung gleich zweimal.

Call-To-Action am Beispiel VersaCommerce

Versacommerce Startseite

Shopsystem Anbieter VersaCommerce ist sehr zurückhaltend mit Call-To-Action Buttons. Außer einem Kostenlos Testen Button sieht der Besucher beim ersten Kontakt keine Handlungsaufforderung. Kein Button mit Kontakt aufnehmen, keine Variation des Testen Buttons. Beim Chat Button fehlt der Text und eine Telefonnummer sieht man auch nicht. Scrollt man weiter runter, kommen noch einige Buttons, die Variationen halten sich aber in Grenzen. Dies ein Beispiel wie man es eher nicht machen sollte. 

CTA Beispiel Jimdo

Jimdo Page mit Call-To-Action

Auf der Webseite von Jimdo sehen die Besucher sofort mehrere Call-To-Action Button

Jimdo Button neu anmelden

Rechts oben auf der Jimdo Page sieht der Besucher 2 Call-To-Action: Neu Anmelden und Einloggen

Jimdo Webseite CTA

Und hier wird der Content durch zwei Call-To-Actions eingerahmt. Erstelle deine eigene Website am Anfang des Textblocks und unten der Button Jetzt kostenlos starten.

Beispiel Otto

OTTO Screenshot Call To Action

Ein Call-To-Action Button von Otto. Links neben dem Produkt der CTA mit der Formulierung Jetzt zugreifen. Darüber ein weiterer Button mit der Aufforderung sich zum Newsletter anzumelden. Wie wichtig es dem Marketing von Otto ist, durch den Newsletter mit den Besuchern in Kontakt zu bleiben, sieht man an den Rabattcodes, die Abonnenten des Newsletters erhalten.

Screenshot Otto CTA

Hier hat das Online Marketing Team von Otto sehr clever 4 Call-To-Actions direkt nebeneinander platziert. Und das ohne den üblichen Button. Stattdessen 4 verschiedene Handlungsaufforderungen, jeweils mit einem anderen Text.

Otto CTA Produkt merken

Auch auf dem Weg zur Kasse nutzt Otto gleich mehrere CTAs gleichzeitig. Zum einen der In den Warenkorb Button, darunter Artikel merken. Gleichzeitig sind die Social Media Buttons clever platziert. Falls der Kunde nicht kauft, versucht man zumindest in Kontakt zu bleiben. Das ist cleveres Online Marketing.

Otto Call-to action Marketing

Auch so kann ein Call-To-Action aussehen. Diesmal sieht der Besucher die Aufforderung den interaktiven Produktberater zu starten.

Otto CTA

Und auch hier ist der Call-To-Action in der Optik dezent. Zuerst verschiedene Kontaktmöglichkeiten. Der Kunde erhält auf einen BLick alle Kontaktmöglichkeiten als Option angeboten. Anrufen, Rückruf vereinbaren, E-Mail und Chat. Eine direkte Handlungsaufforderung gibt es nur beim Chat. Scheint so, als sei das der Kommunikationsweg, den das Marketing von Otto sich wünscht.

Call-To-Action bei den Urlaubspiraten

Call-To-Action bei Urlaubspiraten

Auch das Marketing der Urlaubspiraten hat sich einige gute CTAs einfallen lassen. Gleich zu Beginn wird der User nicht nur aufgefordert zu suchen, stattdessen liest er Suchen & Buchen

Urlaubspiraten CTA Button Deal anschauen

Diesen Call-To-Action Button mit der Aufschrift Deal anschauen sieht der Besucher der Urlaubspiraten am häufigsten.

Urlaubspiraten CTA Button Zum Angebot

Auch der CTA Button Zum Angebot wird vom Urlaubspiraten Marketing gerne eingesetzt.

Urlaubspiraten CTA Button Entfliehe dem Winter

Hier war das Marketing kreativer. Entfliehe dem Winter hört sich doch viel attraktiver an, als das einfache Deal anschauen.

Urlaubspiraten CTA Button Newsletter abonnieren

Die Aufforderung den Newsletter zu abonnieren am Ende der Startseite ist eher dezent gehalten. Direkt darunter die Social Media Buttons.

Urlaubspiraten Call To Action Flaschenpost

Hier hat das Urlaubspiraten Marketing den CTA schön kreativ gestaltet. Passend zum Thema Urlaub heißt der Newsletter auf diesem Button Flaschenpost. Das hat einen ganz anderen Charme als ein normaler Newsletter und dürfte sich positiv auf die Conversion auswirken. Rechts und links neben dem Newsletter Call-To-Action befindet sich die Aufforderung den Urlaubspiraten auf Facebook zu folgen und den WhatsApp-Alarm zu nutzen.Das zeigt, wie wichtig es erfolgreichen Online Unternehmen ist mit den Besuchern Ihrer Seite in Kontakt zu bleiben. Auch wenn jemand nicht sofort kauft oder bucht, möchte das Marketing eine Möglichkeit haben mit dem User in Kontakt zu bleiben. Auf diese Weise werden die Akquisekosten je Neukunde reduziert.

Bedeutung im E-Commerce

Der Call To Action – abgekürzt CTA – ist eine konkrete Handlungsaufforderung an den User. Im eCommerce ist der Call To Action von besonderer Bedeutung. Denn er ist ein wesentlicher Bestandteil des Inbound Marketings und des Permission Marketings. Ziel von Inbound- und Permission Marketing ist es, einen User in einen Lead und später in einen Kunden zu verwandeln. Hierbei helfen gezielt eingesetzte Call To Action Elemente. Dies können CTA Banner, Schaltflächen, Grafiken oder Call To Action Texte sein. Eine Reihe von Beispiele für den Einsatz von CTAs hast du hier auf dieser Seite gefunden. Wenn du für deinen Shop weitere Anregungen suchst, wie du den Call-To-Action am besten einsetzt, macht es immer Sinn sich bei den großen Onlineshops umzusehen und dort Anregungen zu holen. Dabei ist es völlig egal, ob es sich um einen Discounter wie zum Beispiel Norma24 handelt, ein großes Reiseportal oder anderes E-Commerce Unternehmen. 

Der Call-To-Action im Verkaufsprozess

Ziel des Call To Action ist, dass der User auf das Element klickt oder handelt, um ihn so in den Sales Funnel zu ziehen. Der sofortige Kauf eines Produktes ist hierbei nicht zwangsläufig das Ziel. Denn viele Menschen scheuen sich davor sofort etwas zu kaufen, vor allem auf einer ihnen noch unbekannten Website. Im Schnitt braucht es sieben Kontakte, bevor ein User bereit ist zum Käufer zu werden. Deshalb ist es im ersten Schritt wichtig, den User mit dem Call To Action anzuregen, sich für den Newsletter des Unternehmens anzumelden. Hierdurch kann zu einem späteren Zeitpunkt das Inbound Marketing greifen. Der User ist nicht verloren, sondern kann durch geschickt genutztes E-Mail Marketing zu einem späteren Zeitpunkt als Kunde gewonnen werden. Einen ähnlichen Effekt kannst du mit den diversen Social Media Kanälen sowie Messenger Marketing erzielen. Daher solltest du mit gezielten CTAs versuchen, Besucher deines Onlineshops zu Followern zu machen.

CTA im Marketing

CTAs gehören zu den Schlüsselfaktoren eines Online Shops,  um die Conversion Rate zu verbessern. Deshalb solltest du sicherstellen, dass die Handlungsaufforderungen optimal genutzt werden. So sollte sich ein CTA Button durch eine kontrastierende Schaltflächenfarbe vom Rest des Design abheben, damit die Handlungsaufforderung klar erkennbar ist. Natürlich sollte der Call To Action auch mit einem Link verknüpft sein, der den User weiterführt. Das Design sollte klar sein, um Ablenkungen und Irritationen zu vermeiden. Beim Text solltest du experimentieren, denn nicht jede Formulierung funktioniert gleich gut. 

Fehler im Shop Marketing

Wenn du als Shopbetreiber dieses wichtige Element nicht richtig einsetzt, bedeutet dies einen Umsatzverlust, denn gut gesetzte CTAs erhöhen die Click-Through-Rate und die Conversion Rate. Um Besucher in deinen Onlineshop zu bekommen, investierst du in verschiedene Marketing Aktionen. Angefangen von Suchmaschinen Marketing, über Google Ads, Social Media Marketing und vielleicht auch Offline Marketing. All diese Marketing Aktivitäten kosten dich Zeit und Geld. Damit dieses Marketing Invest sich auszahlt, solltest du die CTA Button möglichst geschickt einsetzen. Es geht darum Möglichkeiten zu finden, die über den Kaufen Button hinausgehen. Denn für die Besucher deines Onlineshops stellt der Kaufen Button eine große Hürde dar. Er muss Vertrauen in den Shop haben und er muss das Produkt wollen. Da Vertrauen nicht beim ersten Kontakt entsteht, ist die Aufforderung sich für den Newsletter anzumelden im Shop Marketing genauso wichtig wie der Kaufen Button. Daneben gibt es noch eine Reihe weiterer Möglichkeiten einen Call-To-Action zu nutzen. Wichtig hierbei ist es, den Text einladend zu formulieren und zu testen wie es auf die Besucher wirkt.

Der Call-To-Action im E-Mail Marketing

Ein Besucher deiner Website hat sich für deinen Newsletter angemeldet. Selbst wenn dieser User nichts in deinem Shop gekauft hat, kannst du seine Anmeldung für den Newsletter als Conversion Erfolg für dein Marketing werten. Denn jetzt hast du die Möglichkeit mit jeder E-Mail etwas mehr Vertrauen und mehr Interesse zu gewinnen. Damit dein E-Mail Marketing am Ende zu einer Conversion auf der Website führt, musst du den Kunden dazu bringen 2 Hürden zu überspringen. Die erste Hürde im E-Mail Marketing: Der Empfänger deiner Nachricht soll die Mail öffnen. In einer Zeit, in der wir mit Newslettern zugespammt werden, keine leichte Aufgabe. Deshalb nutzt man im E-Mail Marketing A/B Tests, um herauszufinden, welche Art der Ansprache zu höheren Öffnungsraten führt. Die zweite Hürde im E-Mail Marketing: Du musst mit dem Inhalt deines Newsletters ein so großes Interesse am Produkt erwecken, dass er bereit ist den Call-To-Action anzuklicken, der ihn auf deine Website führt. Der CTA im Newsletter kann als Textlink oder als Button gestaltet sein. Auch hier macht es Sinn mit einem A/B Test herauszufinden, was zu einer höheren Conversion führt. Damit der Besuch deiner Website dann auch mit einem Kauf endet, ist es wichtig, dass der CTA Link direkt auf die entsprechende Produkt Landingpage führt. Ihn auf die Startseite deines Shops zu leiten, wo er das beworbene Produkt erst suchen müsste, wäre schlechtes E-Mail Marketing.

Content mit Call-To-Action

Der Call To Action beschränkt sich nicht auf die Gestaltung entsprechender Buttons und Grafiken. Auch im Content deiner Webseite kannst du Besucher zu einer Handlung auffordern. Hierbei solltest du den Besucher aber nicht permanent nur zum Kauf auffordern. Hier ein paar Tipps, wie du im Content einen Aufruf zur Handlung formulieren kannst: 

  • Beispiel 1: Baue deine eigene Webseite. Ein solcher Call To Action würde bei einem Anbieter für einen Webseiten Baukasten Sinn machen. 
  • Beispiel 2: Gönne dir Entspannung. So ein CTA würde in einem Shop für Kosmetik oder bei einem Reiseanbieter Sinn machen. Der Fokus wird auf ein emotionales Bedürfnis des Besuchers gelenkt und direkt daneben sieht der Besucher die Lösung. 
  • Beispiel 3: Schütze dein Haus vor Einbrechern. Dieser Call To Action würde bei Produkten rund um Sicherheitstechnik Sinn machen. Auch Tipps, wie man sich vor Einbrechern schützen kann, könnten hier als CTA eingesetzt werden. Der Fokus ist mit dem Call To Action im Content auf das emotionale Bedürfnis des Besuchers gelenkt. Dein Produkt fungiert als Lösung.

Facebook Marketing

Seit 2014 kannst du deiner Facebook Unternehmensseite Call To Action Buttons hinzufügen. Mit Hilfe dieser Buttons kannst du User zu einer konkreten Handlung auffordern. Die Einrichtung des Buttons ist einfach. Du klickst auf den blauen Button Button hinzufügen und kannst dann zwischen verschiedenen Optionen wählen. Facebook bietet dir Buttons zu folgenden Themen:

  • Termin vereinbaren
  • Dich kontaktieren
  • Infos zu deinem Unternehmen
  • Einkaufen oder Spenden
  • Deine App heruntrladen oder dein Spiel spielen. 

Natürlich kannst du nicht nur die vorgefertigten Facebook CTA Buttons nutzen. Du kannst deine Fans zum Beispiel auch direkt in einem Beitrag dazu auffordern etwas zu liken oder zu teilen.

Landing Pages: Marketing & CTA

Landing Pages werden mit einem ganz klaren Conversion Ziel erstellt. Meist ist das Ziel Leads oder direkten Umsatz zu generieren. Landing Pages werden eher selten für Suchmaschinen optimiert, stattdessen wird zum Beispiel durch Google Ads direkt Traffic auf die Landing Page geschickt. Das bedeutet, jeder Besucher auf der Landing Page hat Geld gekostet. Und deshalb ist der gezielte Einsatz von CTAs hier besonders wichtig, denn auf einer Landing Page liegt der Fokus ganz klar auf Conversion. Ohne Call-To-Action ist dies nicht möglich. Da nicht jeder Besucher deiner Website Lust hat die komplette Seite zu lesen, sollte sich bereits im obersten Bereich der Seite mindestens ein CTA befinden. Schaust du dir die Landing Pages von sehr erfolgreichen Online Unternehmen an, wirst du jedoch feststellen, dass diese nicht nur einen CTA im Bereich Above the Fold nutzen, sondern gleich mehrere. Damit diese CTAs die gewollte Wirkung erzielen, ist es notwendig, dass du Texte und Gestaltung der CTAs variierst. Wichtig ist auch, dass die CTAs klar erkennbar sind und dem Besucher deiner Landing Page sofort ins Auge fallen.

WordPress hat über 10.000 Design Templates. Das hört sich erstmal genial an. [...]

WordPress und Jimdo werden gerne genutzt, um eine Website oder einen Blog [...]

Direkt zum Vergleichs-Quiz Jimdo vs Creator J​etzt testen Welcher der beiden Jimdo [...]

Nur absolute Jimdo Profis schaffen es, 8 Fragen richtig zu beantworten Jimdo [...]

Click-Through-Rate: Was ist das? [Definition] Die Click-Through-Rate ist eine KPI aus dem [...]

Was ist SEOshop? SEOshop war eine Ecommerce Software aus den Niederlanden, die [...]

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.