Shopify Shop erstellen: So geht’s

Für Dropshipping ist Shopify eines der beliebtesten Shopsysteme. Ich habe einen Shopify Demo Shop erstellt um zu sehen, was Shopify an Themes und Features zu bieten hat. 

Partnerlink

Shopsysteme Shopify Banner

So funktioniert Shopify

Mit Shopify kannst du deine Artikel nicht nur im eigenen Onlineshop verkaufen, sondern auch auf Social Media und im stationären Geschäft. Wenn du auf die Startseite von Shopify Deutschland gehst, siehst du als erstes das Bild rechts. Hier kannst du dich anmelden und dann deinen Onlineshop erstellen. Hierzu trägst du erstmal nur deine E-Mail ein und wirst dann weitergeleitet.

Was ist Shopify eigentlich?

Shopify ist ein cloudbasiertes Onlineshop System aus Kanada. Es wird weltweit von 600.000 Unternehmen genutzt, um online zu verkaufen. Dabei wird über die angeschlossenen Shops ein Gesamtumsatz von 55 Mrd. Dollar erzielt. Das heißt im Durchschnitt 92.000 Dollar pro Shop.

Shop bauen ohne HTML Kenntnisse

Beliebt ist Shopify nicht zuletzt, weil man mit dem SaaS Baukasten und zahlreichen Templates einfach einen professionell aussehenden Shop erstellen kann. HTML- oder sonstige Programmierkenntnisse sind nicht notwendig.

Der kostenlose Test

Wenn du auf der Startseite deine E-Mail eingetragen hast, landest du auf diesem Bildschirm. Hier muss neben dem Passwort auch ein Name für deinen Shop vergeben werden. Einen Schritt weiter müssen für den 14-tägigen Test noch Name und Anschrift angegeben werden, Zahlungsdaten sind aber nicht erforderlich.

Das Shopify Backend

Früher war das Backend auf englisch, jetzt ist es endlich für den deutschen Markt angepasst. Das Backend ist das Herz deines Onlineshops. Hier wird das Design verändert, Artikel werden eingestellt, Bestellungen bearbeitet und über Dashboards wird die Performance kontrolliert. 

Das Shopdesign

Um das Shopdesign festzulegen, klickt man auf Theme anpassen. Jetzt kannst du zwischen kostenlosen Themes und den Premium Vorlagen im Shopify Theme Store wählen.

Kostenlose Templates

Hier findest du aktuell 10 kostenfreie Designvorlagen. Also nicht gerade eine riesige Auswahl. Dafür sieht das Design auch bei den kostenlosen Themes professionell aus. Damit das Ergebnis gut aussieht, brauchst du natürlich hochwertige Fotos.

Der Shopify Theme Store

Hier findest du aktuell 64 Design Themes. Selektieren kannst du nicht nur nach dem Preis, sondern z.B. auch nach der Anzahl der Produkte im Shop, nach Slideshow oder Video Option.  Die Kosten für die Premium Themes liegen zwischen  $140 und $180. Alternativ kannst du auf diversen Plattformen Themes für deinen Onlineshop kaufen und dann hochladen. Möchtest du ein komplett eigenes Theme, kannst du hierfür über Shopify einen Experten engagieren.

So fügst du Produkte hinzu

Bei Shopify gibt es zwei Möglichkeiten Artikel hinzuzufügen. Hier siehst du die Maske, über die man Produkte einzeln per Hand anlegen kann. Alternativ kannst du Produktlisten als CSV Datei hochladen. 

Wareneingänge

Über Transfers kannst du Wareneingänge annehmen und tracken. Hier kannst du nachhalten, ob deine bestellte Ware vom Lieferanten komplett oder nur teilweise geliefert wurde oder auch wann deine Ware verfügbar ist.

Warenbestand

Die Bestandsverwaltung deiner Waren kannst du über Inventar vornehmen. Hierbei kann man Produktlisten einfach im- und exportieren. Als weitere Menüpunkte findest du eine Kundenverwaltung, Analytiks,  einen Rabattcodegenerator sowie den Shopify App Store vor.

Shopify Kosten

Zur Verfügung stehen Basic, Shopify sowie Advanced. Basic kostet $29, Shopify $79 und Advanced $299 monatlich. Die Preisunterschiede erklären sich in Funktionen wie Geschenkgutscheinen, professionellen Berichten, Sendungsverfolgung und Anzahl der Mitarbeiterkonten. Entscheidender für deinen Umsatz sind jedoch die unterschiedlich hohen Provisionen, die je nach Paket zwischen 0,5 und 2 % des Umsatzes liegen. Neben diesen 3 Standardpaketen gibt es noch Lite für $9 monatlich sowie Plus für große Projekte. Hierbei werden die Kosten für den Ecommerce Store individuell verhandelt. 

FAQ - Häufige Fragen

Um dir die Entscheidung Pro oder Contra Shopify Test möglichst einfach zu machen, habe ich dir hier die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengestellt.

Für welche Unternehmensgröße ist Shopify geeignet?

Im Gegensatz zu Baukästen wie Jimdo ist Shopify nicht nur für kleine Onlineshops geeignet. Auch den Ansprüchen von mittelständischen Ecommerce Unternehmen wird das Cloud-Shopsystem gerecht. Das bedeutet, du kannst deinen Online Shop als Einzelkämpfer erstellen und wenn du im Laufe der Zeit wächst, kannst du dies tun ohne das Shopsystem zu wechseln.

Ist Shopify kostenlos?

Nein, aber du kannst 14 Tage kostenlos testen.

Welche Erfahrungen haben andere User gemacht?

Unzählige Erfahrungsberichte und Möglichkeiten dich auszutauschen, findest du in den entsprechenden Communitys. Allein auf Facebook gibt es dutzende von Shopify Gruppen, wo Shopbetreiber von ihren Erfahrungen berichten.

Was sind Buy Buttons?

Die Buy Buttons kannst du nutzen, um sie deinem Blog, deiner Website oder Emails zuzufügen und so auch ohne eigenen Shop zu verkaufen. Verfügbar sind die Buy Buttons im kleinsten Paket für $9 monatlich.

Wie das Backend auf deutsch einstellen?

Seit kurzem ist Backend automatisch auf deutsch eingestellt, wenn du dich unter shopify.de anmeldest. Dies ist jedoch nur eine Betaversion, das heißt z.B. dass das Help Center zum größten Teil noch auf englisch ist. 

Wie wird der Onlineshop mit Amazon verknüpft?

Als erstes benötigst du hierfür ein Amazon Verkäuferkonto. Nachdem das angelegt ist, kannst du im Adminbereich oder über die Amazon App deinen Shop einfach mit Amazon verknüpfen.

Welchen Support gibt es?

Auf englisch ist der Kundenservice rund um die Uhr per Chat, Tweet, E-Mail und Telefon erreichbar. Der deutsche Support ist nur per E-Mail erreichbar.

Was ist Shopify Analytics

Das Analytics Dashboard hilft dir den Überblick über deine Verkäufe und deine Kunden zu behalten. Das heißt, hier siehst du die Gesamtsumme der Verkäufe, Anteil der Stammkunden, Konversionsrate, durchschnittliche Bestllsumme etc. 

Wie kann man Shopify kündigen?

Die Vertragslaufzeiten kannst du frei wählen. Angefangen von einer monatlichen Laufzeit bis hin zu 3 Jahren Laufzeit je Abrechnungsperiode. Dementsprechend unterschiedlich sind auch die Fristen zur nächsten Kündigung.

Wie mit Shopify Geld verdienen?

Hier stehen dir alle Möglichkeiten offen: Drop Shipping, der Verkauf über die eigene Website, über den Blog, über Social Media, die Verknüpfung mit einem Ladengeschäft und natürlich der Verkauf über den Onlineshop. 

Wie sieht es mit der DSGVO aus?

28 Seiten umfasst das GDPR Whitepaper von Shopify zur DSGVO. Dort erfährst du, welche Daten gesammelt werden, bekommst Infos zu Datenschutz und Auftragsdatenverarbeitung, wie du selber deinen Shop datenschutzkonform betreiben kannst etc. Einen Anwalt ersetzt das Whitepaper aber natürlich nicht!

Wie sieht es mit SSL Verschlüsselung aus?

In der Voreinstellung ist https standardmäßig aktiviert. Das heißt, um eine SSL Verschlüsselung musst du dich nicht kümmern.