Deinen Onlineshop bekannt machen

Ist dein Onlineshop fertig, wird es Zeit deinen Onlineshop bekannt zu machen 

Onlineshop bekannt machen

Endlich ist dein Onlineshop fertig. Du hast viel Zeit und Geld investiert, um deinen Onlineshop fertigzustellen. Doch mit dem Onlineshop erstellen ist es nicht getan. Jetzt beginnt die eigentliche Herausforderung, die damit beginnt deinen Onlineshop bekannt zu machen. Man könnte meinen, dass dies jedem klar sein sollte. Ist es aber nicht. Denn oft genug taucht die Frage auf:

Warum läuft dein Onlineshop nicht?

Wenn dein Shop nicht läuft, gibt es grob gesagt zwei Stellschrauben, an denen es liegen kann.

  • Dein Onlineshop hat nicht genug Besucher
  • Die Conversion Rate in deinem Shop ist schlecht

Hast du nicht genug Besucher in deinem Shop, geht es erstmal darum deinen Onlineshop bekannt zu machen.

Doch wie den Onlineshop bekannt machen?

Hier hängt es davon, wie deine Situation ist. Ist dein Budget groß genug, um Werbung zu schalten, ist das die schnellste Möglichkeit Besucher in deinen Shop zu holen. Mit Google Ads kannst du bei einem ausreichend großen Budget deinen Onlineshop schnell bekannt machen. Oder zumindest schnell Besucher in deinen Shop bekommen. Genauso schnell kannst du mit Google Ads aber auch eine Menge Geld verbrennen. Vor allem dann, wenn dies dein erster Onlineshop ist, du keine Beratung hast und dein Onlineshop noch nicht wirklich optimiert ist.

Tipps, um den Onlineshop kostenlos bekannt zu machen

Da gerade eCommerce Startups nur selten über ein unbegrenztes Budget für Werbung verfügen, brauchen wir Tipps, die den Shop kostenlos bekannt machen können. Hierfür schauen wir uns folgende Werbe Kanäle an:

  • Adwords
  • Blog
  • SEO
  • Facebook & weitere Social Media Kanäle

Tipps für deinen Blog

Vor ein paar Jahren hätte dir jeder zu einem Blog geraten, um Werbung für deinen Webshop zu machen und mehr Besucher auf die Seite zu bekommen. Mittlerweile gehen die Meinungen zu Blogs auseinander. Grund? Die meisten Blogs ranken schlecht und bringen damit nur wenig neue Besucher in den Shop. Das liegt jedoch nicht am Format, sondern an der Ausführung. Auch heute kann ein Blog noch als Werbung für deinen Shop genutzt werden, vorausgesetzt, du schreibst nicht planlos drauf los, sondern optimierst die Texte, damit sie eine Chance haben bei Google zu ranken. Möchtest du regelmäßige Besucher auf deine Seite ziehen, in der Hoffnung diese letztlich zu Kunden zu machen, sollten deine Inhalte der Zielgruppe einen Anreiz bieten, regelmäßig auf deine Seite zurückzukommen. Da es unzählige Seiten zu jedem Thema gibt, solltest du möglichst nah an deiner Zielgruppe sein, um überhaupt noch eine Chance zu haben. Vorteil eines Blogs ist aber, dass er nichts kostet. Ist dein Shop noch nicht live, kannst du schon vor dem Start mit deinem Blog starten, damit du beim Start deines Shops schon Kunden hast.

Tipps für SEO

Um über Google gefunden zu werden, musst du deinen Shop für Suchmaschinen optimieren. Kümmerst du dich selber um SEO, kannst du mit Hilfe von SEO deinen Shop kostenlos bekannt machen. Zumindest, wenn du deine Arbeitszeit nicht in Geld umrechnest. Denn SEO ist eine Menge Arbeit und bis deine Arbeit Früchte trägt, kann es eine Weile dauern. Hast du noch gar keine Ahnung von SEO, ist es eher unwahrscheinlich, dass du mit Suchmaschinenoptimierung im Alleingang allzu große Erfolge erzielen wirst. Deshalb bist du gut bedient, wenn du dich bei SEO unterstützen lässt und dir darüber im Klaren bist, dass SEO ein Long Time Invest ist, um deinen Onlineshop bekannt zu machen.

Tipps für Facebook

Facebook ist für viele Onlineshops eine der lukrativsten Möglichkeiten den Onlineshop bekannt zu machen und Kunden zu binden. Hierbei solltest du dich aber nicht der Illusion hingeben, dass du nur durch Content Fans und Kunden gewinnst. Das funktioniert in den seltensten Fällen. Content auf der Facebook Seite ist zwar wichtig, aber gerade wenn du startest, kommst du ohne Werbung nicht weit. Durch das genaue Targeting bei Facebook hast du die Möglichkeit deine Zielgruppe genau anzuvisieren und kannst hierdurch gute Erfolge erzielen. Damit du dein Geld nicht sinnlos verpulverst, hol dir hierbei Hilfe durch jemanden, der Erfahrung im Schalten von Facebook Werbung hat.

Social Media Marketing auf weiteren Kanälen

Neben Facebook gehören auch die anderen Social Media Plattformen wie Instagram und Youtube in dein Marketing Konzept, um deinen Shop online bekannt zu machen. Für dein Marketing kannst du eigene Beiträge nutzen, in denen du deine Produkte und deinen Shop online gut präsentiert. Eine größere Reichweite erzielst du, wenn dein Content potentiellen Kunden im Beitrag eines Influencers präsentiert wird. Diese Form des Social Media Marketing kann mittlerweile jedoch teuer werden, denn für einen Beitrag in dem dein Shop genannt wird, verlangen viele Influencer stolze Summen. Deshalb macht es Sinn, sich genau anzusehen, ob der Influencer wirklich passend für deinen Online Shop ist und ob seine Fans echt sind. Ist das Engagement gering, werden Tipps und Beiträge des Influencers online kaum kommentiert, ist das vielleicht nicht der passende Multiplikator für deinen Shop.  

Mit SEO Onlineshop bekannt machen

XOVI

  • All-In-One Online Marketing Suite
  • Umfangreiches SEO Tool-Set
  • SEO & Social Monitoring
  • 14 Tage kostenlos

Partnerlink

Mangools

  • SEO-Toolset für Einsteiger
  • Low Budget Tool
  • Kostenloser Test-Account

Partnerlink