Onlineshop Bewertungen und Shop Gütesiegel

Nicht was du selber über deinen Service sagst zählt, Kunden wollen wissen was andere Kunden über deinen Onlineshop, deine Produkte und deinen Service sagen.

Kann ein Onlineshop im Jahr 2018 ohne Bewertungen auskommen?

Online Bewertungen früher und heute
Mit positiven Bewertungen und einem Gütesiegel in deinem Shop bist du gegenüber Mitbewerbern im Vorteil, richtig? Nein, das war früher so. Als Amazon 1995 als erster auf die Idee kam, Kunden Produkte bewerten zu lassen, war das etwas besonderes. Viele haben Amazon damals für verrückt gehalten. Als andere Onlinehändler irgendwann nachzogen, waren Bewertungen für diese Shops lange ein Vorteil. Heute sind Bewertungen und auch Siegel im Shop einfach nur Standard. Eine Selbstverständlichkeit, die Besucher in deinem Shop erwarten. Onlineshops, die glauben darauf verzichten zu können, müssen entweder bereits über eine unausrottbare Fangemeinde verfügen oder in Kauf nehmen, dass sie in Bedeutungslosigkeit versinken.

66% lesen Bewertungen bevor sie kaufen
In Deutschland informieren sich 2 von 3 Konsumenten mit Hilfe von Bewertungen, bevor sie eine Kaufentscheidung treffen. Zu dem Ergebnis kommen mehrere Studien. Im Onlinemarketing nennt man das auch Social Proof. Käufer betrachten die Bewertungen anderer Käufer als sozialen Beweis dafür, dass ihre eigene Kaufentscheidung richtig ist. 

Ohne Bewertungen fehlt diese Orientierung. Was macht also ein Besucher, wenn er in deinem Shop keine Hinweise erhält, ob die von dir verkauften Produkte sich bei anderen Menschen bereits bewährt haben? Richtig. Er verlässt deine Seite und findet woanders die Sicherheit, die er bei dir nicht hatte. Dort gibt es dann auch sein Geld aus.

66%

Laut GfK ziehen 66% der Deutschen vor einem Kauf Bewertungen zu Rate

Nur Produktbewertungen oder auch Shopbewertungen? 
Produktbewertungen haben für die meisten Online Kunden die höhere Priorität, aber auch Shopbewertungen verringern die Zahl der Kaufabbrüche. Vor allem wenn dein Onlineshop relativ neu ist, werden ihn die meisten Besucher nicht kennen. Das heißt, sie wissen auch nicht, ob du vertrauenswürdig bist. Die Besucher können natürlich googeln, ob es Erfahrungen mit deinem Shop gibt. Nur, wie viele Kunden sind so motiviert erst zu recherchieren, nur um ihr Geld ausgerechnet bei dir auszugeben?

Mit welcher Umsatzsteigerung kannst du rechnen?
Wie immer gibt es keine allgemeingültige Formel, die für jeden Shop gleich ist. Auf der Website von Trusted Shops finden sich ein paar Ergebnisse von A/B Tests, die Kunden durchgeführt haben. Die Ergebnisse liegen mal bei 7%, mal bei 12%, mal bei 30%. Abhängig ist die Konversionsteigerung durch Bewertungen und Siegel von vielen Faktoren, wie z.B. der Zielgruppe und Bekanntheit des Onlineshops. Unbekannte Shops profitieren im Normalfall stärker als bekannte Markenshops.

arrow-down

Anbieter von Bewertungsportalen und Gütesiegeln

  • check-circle-o
    Tüv Süd s@fer-shopping
  • check-circle-o
    Tüv Saarland Service tested
  • check-circle-o
    Trusted Shops
  • check-circle-o
    EHI
  • check-circle-o
    Ekomi
  • check-circle-o
    Ausgezeichnet.org
  • check-circle-o
    ProvenExpert
  • check-circle-o
    geprüfter Webshop
  • check-circle-o
    Käufersiegel / Händlerbund
  • check-circle-o
    Shopvote
  • check-circle-o
    Trustpilot
  • check-circle-o
    Shopauskunft.de
  • check-circle-o
    Yotpo
arrow-down

Wie Bewertungen dein Google Ranking verbessern

Content

Im SEO gehört Content zu den wichtigsten Ranking Faktoren. Da Bewertungen in die Kategorie user generated content fallen, also Inhalte, die von Nutzern erstellt werden, entsteht auf diese Weise regelmäßig neuer, einzigartiger Content. Denn deine Kunden beschreiben deinen Shop und die gekauften Produkte aus ihrer eigenen Perspektive, wodurch sich nicht nur die Menge des Contents, sondern auch die Relevanz erhöht. Für Google sind dies positive Signale und das wirkt sich auch positiv auf dein Ranking aus.

Klickrate

Wenn du positive Bewertungen hast, kannst du diese Bewertungssterne mit Hilfe von Rich Snippets sowohl in den Google AdWords als auch in der organischen Suche anzeigen lassen. Hierdurch fällt deine Seite in den SERPs positiv auf und die Klickrate steigt. Voraussetzung damit Google deine Sterne anzeigt ist, dass du die Bewertungen über einen von Google als vertrauenswürdigen Anbieter wie z.B. Trusted Shops gesammelt hast. Auch muss eine Mindestzahl von Bewertungen vorliegen, damit die Sterne in der Suche angezeigt werden.

Backlink

Neben Content gehören hochwertige Linkds zu den wichtigsten Rankingfaktoren. Da manche Anbieter auf ihrer Seite ein Verzeichnis haben, in dem du gelistet wirst, erhält dein Shop hierdurch auch einen Backlink. Bei der Entscheidung für einen Anbieter solltest du deshalb immer auch nachhaken, ob du einen Backlink erhältst. Hierbei ist wichtig, dass nicht jeder Backlink gleich viel Wert hat. Der Link von einer Domain mit einer hohen Domain-Authority wirkt sich stärker auf dein Google Ranking aus, als der Link von einer unbedeutenden Seite.

arrow-down

3 Gründe, warum negative Bewertungen manchmal gut sind

Manche Onlinekunden sind alles andere als fair. Jeder Shopbetreiber, der schon länger im Geschäft ist, wird dir hierzu einige nette Geschichten erzählen können. Kein Wunder also, dass manch ein Onlinehändler sich davor fürchtet, Bewertungen in seinen Shop zu integrieren. Doch auch, wenn du wahrscheinlich nicht nur positive Bewertungen erhalten wirst, sollte dich das nicht abschrecken. Denn auch schlechte Bewertungen, können manchmal positiv sein. Hier 3 Gründe:

  • 1
    Ein Bewertungsprofil ohne jede Kritik ist wenig glaubwürdig
    Selbst das beste Unternehmen hat ab und an Kunden, die unzufrieden sind. Deshalb wäre ein Bewertungsprofil mit ausschließlich 5 Sterne Bewertungen unrealistisch und damit wenig glaubwürdig. Eine geringe Zahl mittelmäßiger Bewertungen ist völlig ok, so lange du nicht schlechter als der Branchendurchschnitt bist und konstruktiv auf Kritik reagierst.
  • 2
    Du entdeckst Schwachstellen und kannst Prozesse verbessern
    Vielleicht hat der Kunde sogar Recht mit seiner Kritik. Das soll ab und an vorkommen 😉 Auch wenn es schwer fällt: Freu dich über das Feedback. Denn ein Kunde, der seine Verärgerung bei dir äußert, kann oft noch zurück gewonnen werden. Vor allem aber hilft dir Kritik dabei, Schwachstellen zu entdecken und zu verbessern.

  • 3
    Es ist besser, wenn ein Kunde sich bei dir beschwert, als an anderer Stelle
    Was macht eigentlich ein verärgerter Kunde, wenn er sich beschweren möchte, in deinem Onlineshop aber keine Möglichkeit dazu findet? Richtig, wenn er auf deiner Website keine Bewertung loswerden kann, dann bewertet er dich eben in Foren, auf Facebook, Google etc. Das Problem: Hiervon erfährst du wenn überhaupt, dann mit Verzögerung und hast deutlich weniger Möglichkeiten Schaden von deinem Unternehmen abzuwenden.             
arrow-down

Wann du dir das Geld für ein Bewertungssiegel sparen solltest

Du versteckst das Siegel


Weder Gütesiegel noch Bewertungen nutzen dir, wenn du sie falsch einbindest. Die Einbindung beispielsweise im Footer ist sinnfrei. Denn hier sehen deine Besucher die Bewertungen nicht. Die größte Auswirkung auf Bounce Rate und Konversionsteigerung haben Vertrauenselemente, wenn der Kunde sich in einer kritischen Phase befindet. In diesen Momenten, müssen Vertrauenselemente sich im Sichtfeld des Kunden befinden. 

Die erste kritische Phase ist, wenn der Besucher deinen Shop betritt und innerhalb von wenigen Sekunden entscheidet, ob er bleiben oder auf Nimmerwidersehen verschwinden soll. Die letzte kritische Phase ist im Check-out, wenn der Kunde entscheiden muss, ob er wirklich kauft oder den Kauf abbricht. Versteckst du Siegel und Bewertungen an diesen kritischen Momenten, kannst du dir das Geld auch sparen.

Dein Shop ist Schrott


Shopsiegel sind kein Allheilmittel! Wenn der gesamte Onlineshop nichts taugt, dann helfen auch Siegel und Bewertungen nicht. Die Konkurrenz im E-Commerce ist hart, die Kunden sind anspruchsvoll und deshalb muss ein Onlineshop viele Kriterien erfüllen, wenn du damit Umsatz generieren möchtest. 

Angefangen von einem guten Konzept, über eine gute Produktauswahl, angemessenen Preisen bis hin zu einem professionellen Shop-Design, hochwertigen Fotos, Einsatz von beliebten Zahlanbietern, schnellen Lieferzeiten, ausreichend Traffic etc. Deshalb: Wenn das Gesamtpaket nicht stimmig ist, nutzen auch Siegel nicht, um deinen Umsatz anzukurbeln.

 

Shopware

  • Modulares Shopsystem
  • Eine der führenden Shop Lösungen in Deutschland
  • 30 Tage kostenlos bei Mittwald testen

Partnerlink

WooCommerce

  • Das führende E-Commerce System 
  • Schnelle Einrichtung
  • Hohe Skalierbarkeit
  • Kostenlos testen beim WordPress Spezialisten Raidboxes

Partnerlink